Samstag, 7. November 2009

Was ist eigentlich aus den Firmen geworden, die im Wannweiler Heimatbuch von 1960 Anzeigen geschaltet haben?

ANZEIGEN VON 1960 von WANNWEIL
Fr 06/11/2009 verfasst von Botho Walldorf

Im Jahre 1960 verfaßte der Wannweiler Gewerbeschulrat Georg Mayer das verdienstvolle Heimatbuch „Die Geschichte von Wannweil und seinen Nachbarorten“. im Selbstverlag. Auf 30 Seiten (Seite 167 bis 196) folgt ein Inseratenteil Wannweiler Firmen.
In diesem Beitrag soll erfaßt werden, welche Firmen fast 50 Jahre später noch bestehen.
2009 noch bestehende Firmen sind mit ****** gekennzeichnet.
Nicht ausbleibende Unrichtigkeiten können im Blogger-Kommentar kund getan werden.
1. Spinnerei und Weberei Wannweil, gegründet 1868, geschlossen 1987, übernommen von der Metzinger Firma Holy, 2009 sind bauliche Veränderungen für eine Wohnbebauung im Gespräch
2. A. und E. Zeeb, Srickwarenfabrik Wannweil, besteht 2009 nicht mehr
3. A. Hermann, Wäschefabrik Wannweil besteht 2009 nicht mehr
3. J. Weber, Strickwarenfabrik Wannweil - Pionier der Kinderbekleidung
besteht 2009 nicht mehr
4. Emil Shaw, Inh. Chr. Leibssle, Fabrik für Kinderwagenausstattung besteht 2009 nicht mehr. Die Textilindustrie war bis in die 1980er Jahre in Wannweil bedeutend.. Sie bot zahlreichen Frauen Arbeitsplätze und Heimarbeitsplätze. Leider ist in den Folgejahren fast alles geschlossen worden.
5. Die Obere Mühle wird 2009 in moderner Form fortgeführt. ****** (altes Foto Seite 177)
6. Die Genosenschaftsbank Wannweil e GmbH - seit 1895 die Bank der Wannweiler um 2000 Fusion mit der Volksbank Reutlingen. ******
7 Christian Hipp, Strickwarenfabrik gegr. 1925, wird 2009 von Familie Frank als Näherei fortgeführt -Die Geschäftsräume wurden im Nov. 2007 und im Nov. 2008 der Aktion „BILDERTANZ“ zur Verfügung gestellt zum Anschauen von digitalisierten Filmen. *****
8. Walter Stooß, Strickwarenfabrik, gibt es 2009 nicht mehr
9. Hans Leuze Wäschefabrik gibt es 2009 nicht mehr
10. Roller und Kienzler, Silenta-Gardinenschienenfabrik gibt es 2009 nicht mehr.
11. Schirm & Mittler , Buntweberei und Bettuchfabrik Wannweil , nicht so bedeutend wie die äußere Farbrik war die 1874 gegründete untere Farbrik. später Glasweberei Leuze und Rilling, 2009 in der Nähe eine Spritzgußfirma
12. Bekleidungshaus Otto Schwarz, Einfahrtstraße, 2009 Sabines Friseursalon
13. Sigel-Biere Pfullingen aus der Klosterbrauerei existirte in Pfullingen bis etwa 1983, seitdem dort Wohnbebauung. Generationenlang waren in Pfullingen die Kupferkessel von der Straße aus zu sehen.
14. Kreissparkasse Wannweil , Neubau 1982 in der Hauptstraße, 2009 noch da ******
15 Konsumgenossenschaft Wannweil, 1960 waren 360 Familien Mitglied, existiert 2009 nicht mehr.
16. J. Kemmler & Sohn Dorfstraße, bestand etwa bis 2007
17. Karl Gaiser, Schreinerei , Einfahrtsstraße , Die Geschäftsräume werden 2009 von der Firma Lippert Fotografy genutzt. Schreiner Karl Gaiser wurde sehr alt und verfasste zahlreiche Gedichte (eines davon veröffentlicht im Bildband I von Wannweil, 1984)
18. Elektro-Rilling gibt es 2009 nicht mehr
18. Hans Thumm, das Fachgeschäft für Textilwaren existiert 2009 50 Jahre später weiterhin mit einer Filiale in Pliezhausen *******
19. Metzgerei Adolf Ebinger etwa bis 1980, „ beim Ebinger-Brunnen“ folgte Filiale der Reutlinger Metzgerei Oskar Zeeb, seit etwa 2006 Brunnen-Kebab
20. Chrsitian Wolf, Flaschnerei und Installation, existiert 2009 nicht mehr
21. N. Maier, Nähmaschinen-Fachgeschäft 2009 vorhanden in der Hauptstr. neben der alten Schule
22. Jakob Gaiser, Bahnhofstraße 11 Textilwaren und Lebensmittel, in den Geschäftsräumen 2009 ein Getränkemarkt „GEFAKO“
23. Druckerei Karl Eißler besteht 2009 in Kirchentellinsfurt weiter *******
24. Echaz-Drogerie Maier gibt es 2009 nicht mehr
25. Walter Kern , Metzgerei, Hauptstraße wird 2009 in moderner Form fortgeführt *****
25. Karl Klett, Eisenwaren, Gartengeräte gibt es 2009 nicht mehr , Haus in der Hauptstraße wurde abgebrochen, heute Parkplätze
26 Beate Hipp Mangelwäsche , gibt es 2009 nicht mehr
27 Erwin Schuster , Feinkost, Lebensmittel, Schillerstraße 8, gibt es 2009 nicht mehr
28. Radio Schaumburg, wird 2009 in der 3. Generation fortgeführt ********
29. Gasthaus zum Waldrand, Familie Werner, seit etwa 2006 „Rose“ genannt
30. Herbert Kienzle, Zimmergeschäft, gibt es 2009 nicht mehr
31 Autohaus Karl Maier, Hauptstraße 51, Fiat-Vertragswerkstätte gibt es 2009 nicht mehr, die Betriebsgebäude am Ortseingang wurden auch schon als Spedition genutzt.
32. Christof Ott & Söhne Bau- und Möbelschreinerei, In der Au 3 wird 2009 von Walter Ott  fortgeführt *****
33. Karl Harrer (1910 - 95), Plattenlegermeister Dorfstraße , das Geschäft endete mit dem Erreichen der Altersgrenze um 1975 , Von K. Harrer stammen die zwischen 1960 bis 1980 gedrehten Schmalfilme, von denen 2009 ein großer Teil digitalisiert vorliegt.
34. Gottlob Weber , Gartenbau, Blumenbinderei, wird 2009 fortgeführt ******
35. Julius Stinner, Uhren, Bestecke, Gold- und Silberwaren , besteht 2009 nicht mehr
36 Ewald Kuttler, Bäckerei und Lebensmittel, 1983 von Andreas Speer aus Tailfingen übernommen,
37 Erich Walker, Kraftfahrzeuge, Elektrohaushaltgeräte , existiert 2009 nicht mehr
38. Gaststätte „zum Albblick“ M. Früh und W. Narr , 2009 mit anderen Wirtsleuten vorhanden *****
39. Wilhelm Walz , Sport- und Arbeitsschuhe, Dorfstraße, bestand etwa bis 1995
40. Emil Schneck, Kfz-Werkstatt, Motorräder, Fahrräder Nähmaschinen, besteht 2009 nicht mehr
41. L. Reichart, Kohlenhandlung, Brikett, Kohlen, Koks, Heizöl
, bestand etwa bis 1975

Von den 41 im Inseratenteil des Heimatbuches von 1960 erwähnten Firmen bestehen 2009 noch etwa 9 Unternehmen. Sie sind mit ***** gekennzeichnet.

Botho Walldorf

Kommentare:

Walter Karl hat gesagt…

Die Flaschnerei Christian Wolf wird von seinen Enkeln weitergeführt. Sie firmieren unter Fetzer Haustechnik GmbH.
Die Gaststätte Albblick wurde leider geschlossen.

Anonym hat gesagt…

hallo, mich interessiert der gebäudekomplex, der spinnerei ( heute holy besitz) in wannweil.
zitat: Spinnerei und Weberei Wannweil, gegründet 1868, geschlossen 1987, übernommen von der Metzinger Firma Holy, 2009 sind bauliche Veränderungen für eine Wohnbebauung im Gespräch

gibt es noch weitere infos zu diesem gebäude?
wann genau erbaut, name der firma etc.. alte grundrisse? ich würde dieses gebäude ( die anlage ) evtl .nächste woche fotografieren und festhalten.
vielleicht könnte man es auch auf den blog stellen.

grüße an die bildertänzler
martina k, bildertanz reutlingen

Walter Karl hat gesagt…

Hallo Martina K.
Hier finden Sie eine kleine Chronik:
http://simonwolperth.blogspot.com/2008/11/kleine-chronik-der-spinnerei-wannweil.html
Gruß
Walter O.

Anonym hat gesagt…

merci

Anonym hat gesagt…

Kleine Ergänzung zu Punkt 6: Genoba Wannweil fusionierte 1981 mit Betzingen zur Raiffeisenbank Wannweil-Betzingen. Fusion mit der Volksbank Reutlingen war 1999.
Viele Grüße
Andrea Anstädt, VB Reutlingen